Tonerde als Werkstoff

Als Werkstoff dient natürliche Tonerde in verschiedenen Farbnuancen. Als Ausdrucksmittel ermöglicht Tonerde ein spielerisches Entdecken, Ertasten und Gestalten. Die feuchte und anfänglich kalte Masse passt sich feinen wie kräftigen Bewegungen der Hände und Finger an und lässt sich fast beliebig formen. Das Entstandene wird fotografiert und nach dem Trocknen der Natur zurückgegeben. Oder es findet an einem für die gestaltende Person bedeutsamen Ort seinen Platz. Das Führen eines Gestaltungstagebuches dient dazu, den Prozess nachvollziehbar zu machen.