Der Therapeut als Künstler | Peter Petersen

Dieses Buch handelt vom therapeutischen Dialog zwischen dem Leidenden und seinem Therapeuten, vom therapeutischen Prozeß mit der Wandlung krankhafter Strukturen, und es handelt von der Heilkraft der Kunst, wie sie in der therapeutischen Wirksamkeit sinnlicher Medien (Musik, Farbe, Form, Bewegung usw.) hervortritt.
Die hier vorgelegten Gedanken sind ein Ansatz für eine allgemeine Therapiekunde unter anthropologischem Aspekt. Mit dem Therapeuten als Künstler soll eine lange in Vergessenheit geratenen Wahrheit ins Bewußtsein gerufen werden: Therapie ist, bei allem technischen Können, keine im üblichen Sinn wissenschaftliche begründbare Technologie, noch weniger ist sie herstellbare und abrufbare Medizintechnik, sondern Therapie ist eine aus der Intuition des Hier und Jetzt geschenkten Gabe.

Der Autor
Dr. med. Peter Petersen, Professor em. für Psychotherapie und Psychiatrie an der Medizinischen Hochschule Hannover; Arzt für Neurologie und Psychiatrie, Arzt für psychotherapeutische Medizin, Psychoanalyse, Gründer des Forschungsinstituts für Künstlerische Therapien.
Publikationen und Forschungen zur endokrinologischen Psychologie und Psychiatrie, Gruppentherapie, Psychosomatik medizinischer Eingriffe in die Fruchtbarkeit, künstlerische Therapien.